2m FM – C4FM Dualmoderelais

Das 2m FM – C4FM Dualmoderelais DB0DBN auf 145.575 MHz arbeitet jetzt mit der vollen zulässigen Sendeleistung. Hierfür waren umfangreiche Abgleicharbeiten notwendig, die zufriedenstellend verliefen. Bislang konnte der Repeater nur mit rund einem Watt. betrieben werden.

Durch die höhere Sendleistung erweitert sich der Versorgungsbereich beträchtlich. Mobilisten meldeten sich schon vom Niederrhein, aber auch aus der Eifel gab es gute Rapporte.

Im nächsten Schritt soll ein Sprachansagemodul verbaut werden, um die zu laute CW-Kennung zu ersetzten und um den Subaudioton von 103,5 Hz anzusagen. Geplant sind zudem weitere Optimierungen der Antennenanlage.

Aufgrund der Erfahrungen der ersten Tagen geben wir noch ein paar wichtige Hinweise zur Betriebstechnik:

  1. OM die in FM arbeiten, achten bitte auf das S-Meter. Wenn dies ausschlägt und nichts zu hören ist, findet Betrieb in C4FM statt. Dann bitte nicht die PTT drücken, denn sonst wird das Digital-QSO gestört.
  2. Umgekehrt ist unbedingt die AMS-Funktion zu aktivieren, denn sonst hören die reinen C4FM-Funker das FM QSO nicht und stören dies.
  3. Der FM Squelch läuft ein bis zwei Sekunden nach. Ein Störsignal auf der Eingabe wäre dann kurz zu hören. Da u.a. ein PA0-Relais auf der gleichen Frequenz arbeitet, kann es zu Störungen kommen, die sich in FM wie ein “kaputtes” Signal anhören. Ebenso können Geräte im Betriebsbereich der Gaststätte Störungen produzieren., die dann kurz zu hören sind.

 

Das Technikteam würde sich über Empfangsberichte freuen.